Volkskunde und Handwerksgeschichte im Turm

Im Bergfried befindet sich die Dauerausstellung auf neun Etagen zu den Themen der Alltagskultur und Volkskunde aus dem 19. Jahrhundert. Gezeigt werden Objekte und Dokumente betreffend Gerichtsbarkeit, Handel, Waag- und Messwesen, Handwerk, Zunftwesen, Schützenwesen, Hygiene, Brauch und Volksfrömmigkeit. Jede Etage ist einem speziellen Themenbereich gewidmet.

Von der Türmerstube – der höchsten Etage – gelangt man auf den Rundgang in 40 Metern Höhe, der früher dem Türmer als Aussichtsmöglichkeit diente und heute einen Überblick über die ganze Stadt und die Umgebung bietet.