Die Gesichter von Freistadt

Freistadt auf alten Ansichten und Postwertzeichen
Ausstellungsdauer: 2. März bis 5. Mai 2002

Die Sonderausstellung „Die Gesichter von Freistadt“ zeigt alte Ansichten der Stadt und stellt das Medium „Ansichtskarte“ in den Mittelpunkt. So wird die Entstehung einer Ansichtskarte (Fotografieren, Drucken) genau dokumentiert, aber auch ein Blick auf die Benutzer und auf die Verteilung (Postwesen) gerichtet. Sonderthemen, die mit Hilfe der Ansichtskarten illustriert werden, sind: der Freistädter Hauptplatz, die Freistädter Kirchen und das ehemalige Kriegsgefangenenlager von Freistadt.
Die Mitglieder des Postwertzeichensammlerrings Freistadt zeigen philatelistische Themen, die Freistadt und das Mühlviertel betreffen.