↑ Zurück zu Pfarrdörfer

Linden

Vor deDorf Linden von Dorf Linden von Johann Duscher, Priesern

Vor dem Dorf Linden steht bzw. stand das Einschichthaus Oichtbauernhaus, das Linden Nr. 4 war. Der letzte Besitzer dieses Hauses war Josef Steinbichl, dessen Grundausmaß 6 ha 64 a 45 m2 betragen hat. Im Dorf Linden selbst liegt rechts vom Dorf weg das Haus mit der Nr. 2. Es war dies der Stoabüchlhof, wovon der letzte Besitzer Josef Stöger gewesen. Das Grundausmaß dieses Hofes betrug 26 ha 79 a 46 m2 . An dem Dorfweg, links, gelangte man zum Haus Linden Nr. 3, was der Donkohof war, wovon der letzte Besitzer Franz Irsigler gewesen ist. Das Flächenausmaß dieses Hofes betrug 27 ha 61 a 82 m2 . Weiter am Dorfweg, aber rechts, befand sich Linden Nr. l, was der Gregernhof gewesen, wovon der letzte Besitzer Johann Schauer und das Grundausmaß dieses Hofes 22 ha 32 a 38 m2 gewesen. Vom Dorf Linden sei erwähnt, daß der Donkohof im Jahre 1919 durch einen Brand eingeäschert worden. Derselbe Hof wurde aber von dem damaligen Besitzer wieder aufgebaut. Von Linden führt ein Fahrweg hinüber in das Dorf Hurschippen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Pfarrdorf Linden von Hurschippen her gesehen. Aufnahme aus dem Jahre 1964. Rechts die Kolchosen-Stallung.