m
Follow us

Bildarchiv

Auch die Museums-Bildkartei folgt der Sachgebietsordnung. Die Fotos und Abbildungen sind auf Karteikarten aufgeklebt, auf denen die wesentlichen Angaben zum Foto vermerkt sind. Grundsätzlich wird alles gesammelt, was an volks- und heimatkundlichen Abbildungen ins Museum gelangt: Lichtbilder, Drucke, Postkarten, Handzeichnungen. Besonders umfangreiche Fotobestände gibt es zum Bereich „Freistadt“ und „Landwirtschaft“. Die Bildkartei hat mehr als 9.000 Nummern, von denen etwa die Hälfte in einer Datenbank erfasst sind. Die Daten von Neuzugängen werden komplett auf elektronischem Wege erfasst und die Karteikarte mit dem Drucker erzeugt. Die Bildkartei ist derzeit in 15 großen Karteikästen untergebracht.