Anton Landes zu Besuch im Museum

29. Juni 2012

Am Freitag, den 29. Juni besuchte Herr Anton Landes aus Straubing das Museum in Begleitung seiner Gattin und seines Sohnes. Die Reise führte den 87-jährigen zurück in seine Jugendzeit. Am 25. Mai 1945 wurde er am Hauptplatz von Freistadt von amerikanische Truppen in russische Kriegsgefangenschaft übergeben. Nur eine beherzte Flucht (Sprung von der Ladefläche des Lastwagens in der Zelletau) rettete ihn vor Schlimmeren. Ein tagelanger Marsch führte ihn wieder zurück in seine Heimatstadt Straubing. Unser zeitgeschichtlicher Fachmann Karl Affenzeller führte ein längeres Gespräch mit ihm und erzählte ihm auch von der damaligen Situation in Freistadt. Landes bedankte sich für die freundliche Aufnahme und die vielen Informationen.