Ehrungen

Bei der Ausstellungseröffnung am 11. 12. wurden auch drei langjährige ehrenamtliche Mitarbeiter durch die Verleihung eines “Goldenen Bergfrieds” geehrt. Folgende Personen erhielten die Auszeichnung aus den Händen von Herrn Vizebürgermeister Affenzeller:

Karl Affenzeller
Freistädter, geb. 1935, Tischler, stammt aus einer Musikerfamilie, lange Zeit aktives Mitglied bei Freistädter Musikgruppen. Seit seiner Pensionierung beschäftigt er sich mit Mühlviertler Zeitgeschichte mit den Schwerpunkten Kriegsereignisse und Musikgeschichte. Arbeitet derzeit an der “Garnisonsgeschichte von Freistadt 1867-1924”.

Kurt Cerwenka
Cerwenka war Hauptschullehrer in Gallneukirchen. Er war und ist leidenschaftlicher Vermittler von lokaler Zeitgeschichte. Daher hat er zahlreiche Ausstellungen zur Geschichte des 20. Jahrhunderts gemacht, die nicht nur im Mühlviertel, sondern auch im Linzer und Oberösterreichischen Raum gezeigt wurden. Er besitzt eine der umfangreichsten Privatsammlungen zu diesem Thema, die er auch immer wieder dem Freistädter Museum zur Verfügung stellt.

Josef Danninger
Stammt ursprünglich aus Linz und ist nun seit Jahren leidenschaftlicher Gallneukirchner. Die ersten Kontakte zu Freistadt hat er über die Brauhausgalerie und über Prof. Wagner geknüpft. Er ist verlässlicher Fotolieferant und beobachtet die Szene auf dem Kunstmarkt genau. Er ist Dokumentarfotograf für die Ereignisse im südlichen Mühlviertel und übernimmt auch die eine oder andere Aufgabe für das Museum – Z. B. das Sammeln der Fotos für die Mediathek. Fotohistoriker.

Das Mühlviertler Schlossmuseum Freistadt gratuliert recht herzlich.