Heimathaus Stadtmuseum Perg – 1. Weltkrieg

Die Kollegen vom Heimathaus Stadtmuseum Perg haben aus gegebenen Anlass eine äußerst gelungene zeitgeschichtliche Ausstellung gestaltet.
Die Sonderausstellung 2014 mit dem Titel “Gold gab ich für Eisen” wurde am 5. Mai 2014 eröffnet und dauert bis 26. Oktober 2014.
Sie befasst sich mit auf Perg bezogenen Aspekten des 1. Weltkrieges, der vor 100 Jahren begonnen hat.
Das Leben der Landbevölkerung unter den Auswirkungen des 1. Weltkrieges ab 1914
● Männer und Söhne werden rekrutiert
● Entbehrungen der Frauen und Kinder – die große Not
● Die Schule im Weltkrieg – aus der Schulchronik
● Untertänigkeit und finanzielle Opferbereitschaft der Bevölkerung
● Briefverkehr mit der Heimat – Feldpostkarten
● Die Gefallenen – Totenbilder und Denkmale
● Das Gefangenenlager Mauthausen
Eine „Mach mit“ – Ausstellung unter Einbeziehung der Bevölkerung – durchwegs alle Ausstellungsgegenstände und Objekte hat die Perger Bevölkerung samt den Geschichten die dahinter stehen, geliefert. Eine beachtenswerte Leistung.