Mediathek Mühlviertel-Südböhmen

Am 29. 9. 2015 wurde durch unseren IT-Experten Stefan Resch die Datenbank der Mediathek den Interessenten vorgestellt. Viele offene Fragen konnten dabei beantwortet werden. Die Datenbank ist nun für jedes Museum, für Heimat- und Familienforscher, praktisch für jeden Sammler und Sammlungen aller Art betriebsfähig. Sie läuft auf einem Server der im Museum in Freistadt installiert ist. Die Datensicherung erfolgt ebenfalls täglich im Museum.
Mitarbeiter des Gemeindearchivs Neumarkt haben die Datenbank schon eifrig in Anspruch genommen und etwa 1.000 Datensätze angelegt. Ein zweites Projekt war die Erfassung des sogenannten “Rosenberger-Archivs”, das ist der Nachlass der aus der Stadt Rosenberg Vertriebenen, für die die Freistadt die Partnerstadt ist. Auf Initiative von Karl “Tscharlie” Oberparleiter aus Germering bei München konnte bereits zum dritten Mal die Praktikantin Clara Schultes aus Linz für diese Aufgabe engagiert werden. Sie hat mit der Erfassung und der Eingabe der Daten in die neue Datenbank schon enorme Erfahrung, über die sie bei diesem Treffen berichtet hat. Der Leiter dieses Projektes Dr. Hubert Roiß ist mit dem Ergebnis zurfrieden und wünscht sich für die Zukunft noch viele kreative Nutzer. Nähere Informationen unter mediathekmuseum [at] gmail.com oder mediathek.museumsstrasse.at

Foto: Dr. Hubert Roiß mit Stefan Resch und Clara Schultes.